Wir und unsere Arbeit

Caisapan

Wir arbeiten zur Zeit an dieser Seite. Es folgt bald eine Galerie und weitere Infos!

Schon Fragen dazu? Gerne könnt ihr uns kontaktieren: info@caisapan.de

 

 

Wer wir sind

 

 

Michael Pabst

baut seit 2003 Steeldrums, mit der Einführung der Handpan-Fertigung auch seit 2007 Handpans.

 

Er zählt also zu einer der ersten im Handpan-Bau.

Er spielt außer der Handpan auch Klavier und Steeldrum.


Michael Pabst am "Klopp-Bock".

 

 

 

André Krause

ist seit 2011 dabei und begeisterte sich zuerst für den Klavierbau.

 

Als Quereinsteiger kam er jedoch zu den Handpans und ist dem Klavierbau "fremd gegangen". ;-)

Außer der Handpan spielt er hauptsächlich (wer hätte es gedacht) Klavier.

 

 

 

 

 

 

Wir kommen beide aus jeweils verschiedenen Steeldrum-Häusern – zunächst angestellt, denn dieser Beruf basiert auf Erfahrung. Somit können wir summiert auf knapp 23 Jahre eigener und 60 Jahre vorangegangener Berufserfahrung in Sachen Steeldrum- und Handpanbau zurückgreifen.

Vom Prinzip der Tonerzeugung unterscheiden sich Steeldrums und Handpans nämlich garnicht. Jeder Ton kann man als eine Art schwingende Membran sehen – ähnlich wie eine Lautsprechermembran und darüber hinaus nimmt das ganze Instrument sich selbst als Resonanzkörper.

Einzig der Aufbau und die Intonation des Tonfelds unterscheiden sich etwas – und hier ist der große Zwiespalt zwischen „richtig“ und „falsch“. Unsere Meinung: es gibt kein richtig oder falsch!

Denn das entscheidet der Betrachter – also der Hörer.

Handpans wie auch Steeldrums, kann man im Klang „färben“. Wirklich jeder Handpanbauer hat seine eigene Handschrift und verewigt diese mit ins Instrument, seinen eigenen Klang, sein Stil, seine individuelle (Klang-)Farbe ist damit veräußert.

Wir lieben den freien, melodischen Klang – Spaß und Freiheit des Tons steht bei uns im Fokus.

 

Unsere Philosophie: höchste Qualität zum fairen Preis - dazu gibt es fachliche Beratung und besten Service.

Wir arbeiten nicht mit vorgefertigen maschinellen Klangkörpern - wir fertigen unsere Instrumente aus einer "Schale" nur mit Hand und Hammer.

Musik ist etwas unbeschreiblich schönes. Der Mensch kann damit so viel bewirken. Schon alleine Spaß und Entspannung sind zwei wichtige Komponenten für das glücklich-Sein und dem Abbau von Stress des Alltags.

Die Handpan ist ein einzigartiges Tor zur Musik - in der Regel braucht man keinen Unterricht um die positiven Eigenschaften zu erzielen. Man wird sofort merken, wie die Handpan und Musik die Menschen verbindet, sie zum Einklang bewegt.

Wir sind froh zu dieser Kunst gekommen zu sein und sind mit Herz dabei - das sollte man hören können! =)

 

 

 

Im Folgenden möchten wir die groben Arbeitsschritte einer Caisa-Handpan mit euch teilen.




Der Anfang unserer Handpans.







Die Klangfelder werden mit speziellen Schablonen eingezeichnet.





Es folgt die grobe Ausarbeitung der Klangfelder.






Mit einem kleineren Hammer wird exakt Ausgearbeitet.





Dann wird der Klangkörper geglättet.





Fertig mit dem Bauen des Klangkörpers.





Danach wird die Caisa mit einem Tunering zusammengeschweißt.





Nun folgen die Feinarbeiten und das Vorstimmen.





Nun wird die Caisa abgeschliffen und aufgehübscht.





Die Edelstahl-Modelle werden zusätzlich aufpoliert.





Für den richtigen Klang und der Farbgebung werden die Instrumente Wärmebehandelt.





Jetzt kommt das wichtigste: Die Klangfelder werden exakt gestimmt und harmonisiert.





Alle unsere Instrumente werden nach der Fertigstellung graviert.





So sieht eine fertige Caisa aus Edelstahl aus. Sie wartet nun auf ihren Besitzer.